Iris Glönkler  LUTZ | ABEL

Rechtsanwältin | Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht

Iris Glönkler

 Iris Glönkler  LUTZ | ABEL

Profildetails

Iris Glönkler berät bau- und projektbegleitend insbesondere bei Großbauvorhaben und übernimmt die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung bei Streitigkeiten. Ihre Schwerpunkte liegen dabei neben dem privaten Bau- und Architektenrecht auf Grundstückstransaktionen und gewerblichen Mietverträgen. Hierbei berät und vertritt sie u.a. große immobilienwirtschaftliche Unternehmen sowie Betreiber großer Wohn- und Seniorenzentren. Neben ihrer anwaltlichen Tätigkeit veröffentlicht Sie regelmäßig bau- und mietrechtliche Beiträge in der Fachliteratur.

Mandanten schätzen ihr ausgeprägtes technisches Verständnis und ihre pragmatischen Lösungsansätze.

  • Privates Bau- und Immobilienrecht
  • Immobilienwirtschaftsrecht (Grundstückstransaktionen, Bauträgerrecht)
  • Gewerbliches Miet- und Pachtrecht
  • Maklerrecht
  • Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht seit 2020
  • Lehrbeauftragte für Privates Baurecht an der DHBW Stuttgart seit 2019 sowie bei privaten Anbietern, wie zum Beispiel die TÜV Süd Akademie
  • Rechtsanwältin bei LUTZ | ABEL seit 2018
  • Rechtsanwältin für Immobilienwirtschaftsrecht und Privates Baurecht bei einer mittelständischen Wirtschaftskanzlei, 2017 – 2018
  • Zulassung als Rechtsanwältin, 2017

Beiträge

20.09.2021

Bau- und Immobilienrecht

LUTZ | ABEL begleitet das Vergabeverfahren zum Rohbau des Flugfeldklinikums

Erfolgreicher Abschluss der Vergabe der Stahlbeton- und Betonarbeiten (Rohbau) des Neubaus Flugfeldklinikum Böblingen-Sindelfingen. Mit rund EUR 76,3 Mio. ging der Zuschlag für die größte Einzelvergabe im Projekt an die Firma LEONHARD WEISS GmbH & Co.…

23.08.2021

Vergaberecht

LUTZ | ABEL begleitet Lörracher Weg 2

Mit der Grundsteinlegung wurde ein weiterer Meilenstein für den Neubau des Zentralklinikums Lörrach gelegt – ein Großbauprojekt mit Kosten in Höhe von etwa EUR 343 Mio. Der „Lörracher Weg 2“ sieht eine enge Kooperation aller Beteiligten vor – dies zeigt…

24.09.2020

Bau- und Immobilienrecht

Berechnungsgrundlage des Entschädigungsanspruchs nach § 642 BGB

Nach der im Januar dieses Jahrs ergangenen Entscheidung des BGH (Urteil vom 30.01.2020 – VII ZR 33/19) steht fest: Ein Anspruch auf Entschädigung nach § 642 BGB steht dem Unternehmer zu. Entschädigt werden jedoch nur unproduktiv vorgehaltene Produktionsmittel.

06.04.2020

Bau- und Immobilienrecht

Entschädigung für Bauzeitverzögerungen von Folgegewerken wegen COVID-19

Der verschuldensunabhängige Entschädigungsanspruch von Folgegewerken aus § 642 BGB scheidet aus, wenn der Auftraggeber die Verzögerung nicht mit zumutbaren wirtschaftlichen Mitteln beeinflussen konnte. Wir zeigen auf, was hierfür dargelegt werden muss.

23.03.2020

Bau- und Immobilienrecht

Berechnung der Entschädigung nach § 642 BGB

Der Streit zur Berechnung der Entschädigung nach § 642 BGB ist entschieden. Vorhaltekosten für vergeblich bereitgehaltene Produktionsmittel sind zwar nicht anspruchsbegründend, aber für die Berechnung der Anspruchshöhe maßgeblich.

20.08.2019

Bau- und Immobilienrecht

Interessenabwägung bei Vernichtung eines Werkes

Der BGH hat nun erstmals überhaupt klargestellt, dass bei der Zerstörung eines Werkes, eine Interessenabwägung zwischen den Interessen des Eigentümers und des Urhebers stattzufinden hat.

Publikationen

01.08.2021Forum Verlag Herkert GmbH, 2020, ISBN 978-3-86586-924-1

Abrechnung und Vergütung von Bauleistungen

In Zusammenarbeit mit: Dr. Daniel Junk u.a.

01.04.2021IMR 2021, 04/2021, 152

Auch die Zugangsmöglichkeit gehört zur Mietsache

01.03.2021Der Bauunternehmer 03/2021

Kein Recht auf unbegrenzte Bau-Dokumentation

25.01.2021IBR 2021, 2230

Dampfbremse ist keine Dampfsperre

01.09.2020IBR 2020, 3249

Abbruchunternehmer wird Bauschutteigentümer

23.06.2020IBR 2020, 2831

Auftragnehmer oder (nur) Nachunternehmer?

01.06.2020Der Bauunternehmer 06/2020, 5

Pandemie: Bauunternehmer sollten Zeitverzug belegen

In Zusammenarbeit mit: Tabitha Niersmann

19.05.2020IMR 2020, 181

Auch der Architekt muss den Wert des Grundstücks steigern!

19.05.2020IMR 2020, 2751

Kein Zurückbehaltungsrecht für Untermieter

19.05.2020IMR 2020, 115

Wann ist die Schriftform bei mehreren Urkunden eingehalten?

18.12.2019IMR 2020, 2112

Heutige Mieter kennen ihre Minderungsrechte

09.09.2019Der Bauunternehmer 09/2019, 6

Das Risiko trägt der Bauunternehmer, nicht der Staat

13.08.2019IBR 2019, 537

Umsatzsteuervoranmeldung entkräftet Vorwurf der Schwarzgeldabrede