Der neue Beschäftigtendatenschutz

Der neue Beschäftigtendatenschutz

Praktische Umsetzung der Vorgaben von DSGVO und BDSG-neu

In vielen Unternehmen werden regelmäßig Mitarbeiterkontrollen durchgeführt. Dabei besteht häufig Unsicherheit über die Zulässigkeit solcher Kontrollen. Durch die Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird diese Unsicherheit noch verstärkt; darum sollten sich Unternehmen schon jetzt auf die DSGVO einstellen. Das Seminar stellt dar, wie häufig datenschutzrechtlich relevante Mitarbeiterkontrollen in alltäglichen Situationen des Arbeitslebens, z.B. bei der IT-Nutzung am Arbeitsplatz, stattfinden. Unzulässige Kontrollen können neben einer Imageschädigung auch erhebliche Sanktionen nach sich ziehen. Anhand von Praxisbeispielen werden Ihnen die rechtlichen Vorgaben für zulässige Kontrollen am Arbeitsplatz vermittelt. Sie erhalten praxistaugliche Lösungen und haben Gelegenheit, aktuelle Fragestellungen zu diskutieren.

Dr. Philipp Byers von LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH München wird als Referent des Seminars von C.H.BECK Verlags auftreten.

Zielgruppe

Unternehmensjuristen, Leiter und Mitarbeiter von Personalabteilungen, Datenschutzbeauftragte, Betriebsräte, Unternehmensmitarbeiter mit Personalverantwortung, Leiter IT, Geschäftsführer, Rechtsanwälte

Themen

  • Rechtliche Grundlagen
  • Datenschutz im Bewerbungsverfahren
  • Datenschutz im bestehenden Arbeitsverhältnis
  • Internet und Email am Arbeitsplatz
  • Mitarbeiterkontrollen
  • Beschäftigtendatenschutz und betriebliche Mitbestimmung
  • Einwilligung des Mitarbeiters nach der DSGVO und des BDSG-neu
  • Folgen von Datenschutzverstößen im Arbeitsverhältnis

Referent

Dr. Philipp Byers

Zur Anmeldung