AKADEMIE GdW-Rahmenvereinbarungen, Hamburg

AKADEMIE GdW-Rahmenvereinbarungen, Hamburg

Die Baubranche boomt, doch bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper. Mit großem Interesse wurden daher die Ausschreibung und der Abschluss der GdW-Rahmenvereinbarung für serielles und modulares Bauen verfolgt, das der Wohnungsknappheit insbesondere in Ballungszentren und an Hochschulstandorten entgegenwirken soll. Die ersten Projekte unter Nutzung dieser Rahmenvereinbarung werden bereits durchgeführt.

Die Mitglieder des GdW stehen nun vor der Herausforderung der richtigen Anwendung dieser Rahmenvereinbarung, die in der Praxis viele Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten, aber auch Risiken birgt. Anhand eines konkreten Fallbeispiels werden die wesentlichen Fragen kompakt und praxisnah erläutert.

Bei der Vergabe von modularen und seriellen Bauprojekten haben die Mitglieder den richtigen vergaberechtlichen Umgang mit der Rahmenvereinbarung und deren Besonderheiten zu beachten. Insbesondere muss stets sorgfältig geprüft werden, ob für eine zu beauftragende Leistung ein separates Vergabeverfahren notwendig ist. Außerdem stellt sich regelmäßig die Frage, inwieweit und wann man an die Rahmenvereinbarung gebunden ist.

Maßgeblicher ist in diesem Kontext auch das Vertragsrecht sowie die Frage, welche Gestaltungsmöglichkeiten und -risiken sich dem Verwender der GdW-Rahmenvereinbarung und dem Muster für Einzelbauvorhaben bieten. Die Herausforderung besteht darin, die bestehenden Anpassungsmöglichkeiten richtig zu nutzen, um die eigenen Interessen abzubilden, die damit unter Umständen verbundenen Risiken aber zu minimieren.

Ihre Vorteile

  • Hohe Aktualität
  • Plattform für fachlichen Austausch
  • Raum für Diskussion mit den Referenten und untereinander

Target Audience

Dieses Praxisseminar richtet sich an verantwortliche Mitarbeiter der GdW-Mitgliedsunternehmen sowie Berater von öffentlichen Auftraggebern.

Alle Termine im Überblick

11. Februar 2020
LUTZ | ABEL Stuttgart
Theodor-Heuss-Straße 9 | 70174 Stuttgart

18. Februar 2020
LUTZ | ABEL München
Türkenstraße 5 | 80333 München

25. Februar 2020
LUTZ | ABEL Hamburg
Caffamacherreihe 8 | 20355 Hamburg

Speaker

Dr. Daniel Junk Tabitha Niersmann

Zur Registrierung