ONLINE SEMINARREIHE: Vergaberecht auf den Punkt | Neues zum Ausschluss von Unternehmen wegen Unzuverlässigkeit

ONLINE SEMINARREIHE: Vergaberecht auf den Punkt | Neues zum Ausschluss von Unternehmen wegen Unzuverlässigkeit

Wir informieren Sie regelmäßig über ausgewählte  praxisrelevante Themen des Vergaberechts. Sie haben die Möglichkeit, Ihre konkreten Fragen zu stellen und mit dem Referenten ins Gespräch zu kommen.

Termin 6 der Reihe | Neues zum Ausschluss von Unternehmen wegen Unzuverlässigkeit

Der Gesetzgeber hat den Umgang mit Bewerbern und Bietern, die vorherige Aufträge nicht zur Zufriedenheit des Auftraggebers ausgeführt haben, 2016 in Form eines komplexen Ausschlussgrundes in § 124 Abs. 1 Nr. 7 GWB neu geregelt. Seither ist es für Auftraggeber „deutlich schwieriger“ (OLG München) als früher, ein Unternehmen wegen Auseinandersetzungen, um die Ausführung früherer Aufträge aus einem Vergabeverfahren auszuschließen. Die Anforderungen im Detail sind umstritten.

Dieses Online Seminar gibt einen Überblick über die einzuhaltenden Verfahrensschritte, Prüfungsanforderungen und Handlungsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt stehen die durch aktuelle Gerichtsentscheidungen für alle Beteiligten herbeigeführten Klärungen, insb. durch das OLG München vom 29.1.2021 (Verg 11/20).

Download PDF

Perfektes einstündiges Format. Sehr gut in den Alltag zu integrieren.“
Teilnehmer

Zielgruppe

Mitarbeiter von öffentlichen Auftraggebern, Sektorenauftraggebern, Konzessionsgebern sowie an EUweiten Vergabeverfahren beteiligte Unternehmen

Um verbindliche Anmeldung bis spätestens drei Tage vor dem Termin wird gebeten. Pro Unternehmen können wir bis zu zwei Teilnehmer aufnehmen.

 

Sprecher

Dr. Stephen Lampert