L|A ONLINE SEMINAR: Aufhebung von Vergabeverfahren – Was ist möglich?

L|A ONLINE SEMINAR: Aufhebung von Vergabeverfahren – Was ist möglich?

Aus der Reihe "Vergaberecht auf den Punkt".

Wir informieren Sie regelmäßig über ausgewählte  praxisrelevante Themen des Vergaberechts. Sie haben die Möglichkeit, Ihre konkreten Fragen zu stellen und mit dem Referenten ins Gespräch zu kommen.

Von der rechtmäßigen Aushebung bis zu den Folgen einer rechtswidrigen Aufhebung

Es ist der Alptraum jeder Vergabestelle: Das Vergabeverfahren wird aufgehoben, etwa weil die Angebote die Haushaltsmittel übersteigen, und später verlangt ein (ehemaliger) Bieter Ersatz des entgangenen Gewinns mit der Begründung, die Aufhebung sei rechtswidrig gewesen.

Die Praxis zeigt, dass die Aufhebung von Vergabeverfahren eines der am schwierigsten zu beherrschenden vergaberechtlichen Rechtsinstrumente ist und erhebliches Streitpotential beinhaltet. Dabei müssen Vergabestellen die Regelungen der Aufhebung - heute mehr denn je - sicher anwenden können. 

Im Rahmen des Seminars wird dargelegt, wie eine rechtmäßige Aufhebung zu erfolgen hat. Weiter wird darauf eingegangen, welche Rechtsfolgen sich ergeben können, wenn zwar kein in den vergaberechtlichen Regelungswerken vorgesehener Aufhebungsgrund vorliegt, für die Aufhebung aber ein sachlicher Grund besteht. Zudem erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen Bieter im Falle einer rechtswidrigen Aufhebung Ersatz der vergeblichen Aufwände oder des entgangenen Gewinns verlangen können.

Download PDF

Teilnahmebedingungen

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen. Das Online Seminar kann aufgezeichnet werden. Mit der Anmeldung willigen Sie ein, dass wir Ihnen im Anschluss an das Online Seminar per E-Mail einen Link zu unserem Feedbackformular übersenden. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Verbindliche Anmeldung bis spätestens drei Tage vor dem Termin.

Zielgruppe

Öffentliche Auftraggeber, Sektorenauftraggeber und
Konzessionsgeber sowie an EU-weiten und nationalen Vergabeverfahren beteiligte Unternehmen

Referenten

Dr. Christian Kokew

Registrierung Zoom