Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Haftung

Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Haftung

Das Bundesministerium der Justiz bereitet eine Novelle zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft (PartG) mit beschränkter Haftung vor.
Schließen

Die für die freien Berufe geschaffene PartG, die die Vorteile der steuerlichen Überschussrechnung mit einer teilweisen Haftungsbeschränkung vereint, erweist sich mittlerweile im internationalen Vergleich der Gesellschaftsformen als unzureichend. Insbesondere gegenüber der LLP stellt sich die nur teilweise Haftungsbeschränkung der Gesellschafter einer PartG als Nachteil dar. Voraussichtlich im November 2011 wird daher ein Referentenentwurf zur Novellierung des PartGG veröffentlicht werden, der den Weg zur Einführung der PartGmbH als neuer Gesellschaftsform für Freiberufler ebnen soll.