LUTZ | ABEL Veranstaltung: Zusammenarbeit des Arbeitgebers mit Betriebsräten und Gewerkschaften

Newsbild_Arbeitsrecht_Veranstaltung

LUTZ | ABEL Veranstaltung: Zusammenarbeit des Arbeitgebers mit Betriebsräten und Gewerkschaften

In der zweiten Veranstaltung unserer Reihe ARBEITSRECHT IM MITTELSTAND informieren wir über rechtliche und taktische Gestaltungsmöglichkeiten im Umgang mit Betriebsräten und Gewerkschaften am 20. September 2018 an unserem Standort Hamburg.
Schließen

Einen Schwerpunkt unserer arbeitsrechtlichen Beratung stellt die Erteilung von rechtlichen aber insbesondere auch taktischen Ratschlägen zum Umgang mit Betriebsräten und Gewerkschaften dar. Während manche Unternehmen seit Jahren weitgehend harmonisch mit den Interessenvertretungen der Arbeitnehmer zusammenarbeiten, sehen sich andere mit regelmäßigen Auseinandersetzungen konfrontiert. Unternehmen ohne Betriebsrat oder Tarifvertrag wollen kollektivrechtliche Zwänge möglichst gänzlich vermeiden.

So vielfältig wie die Ausgangssituationen sind dabei auch die taktischen und rechtlichen Optionen der Arbeitgeberseite. Insbesondere wollen wir auf folgende Aspekte eingehen:

  • Taktische Erwägungen zu Zeitpunkt und Umfang der Information des Betriebsrats bei personellen Maßnahmen und mitbestimmungspflichtigen Tatbeständen
  • Kostenerstattungsansprüche des Betriebsrats und deren Reduzierung
  • Einflussnahme der Gewerkschaft auf den Betrieb; Abwehr von Zutrittsverlangen
  • Initiierung von Betriebsratswahlen durch die Gewerkschaft
  • Vermeidung von Tarifverträgen

Ziel der Veranstaltung ist es, Sie über rechtliche wie taktische Gestaltungsmöglichkeiten zu informieren und Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen zu geben. Nutzen Sie zudem die Möglichkeit des fachlichen Austauschs mit den Referenten und den anderen Teilnehmern.

Referenten: 

Dr. Henning Abraham, Rechtsanwalt, Partner

Claudia Knuth, Rechtsanwältin

 

Termin und Ort:

20. September 2018
8.30 Uhr bis 10.30 Uhr
LUTZ | ABEL Hamburg
Caffamacherreihe 8 · 20355 Hamburg

Zur Veranstaltung