LUTZ | ABEL gewinnt zwei Partner für Vergaberecht in Berlin und München

Zwei neue Partner für Vergaberecht in Berlin und München

LUTZ | ABEL gewinnt zwei Partner für Vergaberecht in Berlin und München

Das mit insgesamt zehn spezialisierten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten bereits stark aufgestellte Vergaberechts-Team von LUTZ | ABEL wird sich zum 1. September 2020 um zwei erfahrene Partner, Dr. Marc Röbke und Dr. Stephen Lampert von BEITEN BURKHARDT, verstärken.
Schließen

Mit Dr. Marc Röbke übernimmt ein erfahrener und am Markt bestens etablierter Vergaberechtsexperte den Aufbau der Vergaberechts-Praxis in dem zu Beginn des Jahres neu gegründeten Berliner Büro von LUTZ | ABEL. Marc Röbke startete seine Laufbahn als Rechtsanwalt im Jahr 2008 in einer Berliner Vergaberechts-Boutique mit Schwerpunkt ÖPNV und SPNV. Nach rund 2 Jahren wechselte er in das Berliner Vergaberechtsteam von BEITEN BURKHARDT. 2012 ging er mit dem Auftrag des Aufbaus eines Claim-Managements als Syndikusanwalt zur Deutsche Bahn AG. 2013 zog es ihn erneut zu BEITEN BURKHARDT, zunächst nach München, danach wieder zurück nach Berlin, wo er seit einigen Jahren als Partner tätig war.

Marc Röbke verfügt über besondere Expertise im Bereich der Ausschreibungen von Beförderungsleistungen im ÖPNV und SPNV. Darüber hinaus ist er auf Vergaben im Bereich Verteidigung und Sicherheit, Bildung sowie Health Care spezialisiert. „Mit dieser Ausrichtung passt Marc Röbke hervorragend in unser Team“, bestätigt Dr. Mathias Mantler. „Mit ihm haben wir einen äußerst engagierten, erfahrenen und hervorragend vernetzten Partner für unser Berliner Büro gewonnen und sind nun bestens gerüstet, den Standort gemeinsam aufzubauen.“

In München freut sich LUTZ | ABEL, mit Dr. Stephen Lampert einen anerkannten Vergaberechts-Spezialisten für Verkehrsinfrastruktur und IT-Großprojekte ins Team zu holen. Der 52-jährige ist seit 1999 als Anwalt im Vergaberecht tätig, zunächst bei Andersen Luther. 2003 wechselte er zu BEITEN BURKHARDT in München und wurde dort im Jahr 2008 in den Partnerkreis aufgenommen.

Stephen Lampert zeichnet sich durch seine umfassende Erfahrung in Großprojekten in IT, Verkehrsinfrastruktur, sowie Verteidigung und Sicherheit aus. Er hat darüber hinaus umfassende Expertise an den Schnittstellen zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, Verfassungsrecht, Finanz- und Haushaltsrecht, sowie zum Medienrecht, was für LUTZ | ABEL von zentraler Bedeutung ist. Außerdem passt er mit seinem umfangreichen Know-how in Konzessionsvergaben sehr gut in das breit aufgestellte Vergaberechts-Team von LUTZ | ABEL. „Stephen Lampert wird unser Team als Partner mit seinem umfangreichen Erfahrungsschatz bei komplexen Infrastruktur- und IT-Projekten unterstützen. Er ist ein renommierter Experte im Vergaberecht, der gemeinsam mit uns die Schlagkraft am Markt weiter steigern wird“, kommentiert Tobias Osseforth den Neuzugang.