LG München I – Beitritt auf Seiten des Streitverkündungsempfängers unzulässig?

LG München I – Beitritt auf Seiten des Streitverkündungsempfängers unzulässig? Dr. Rainer Kohlhammer

Bau- und Immobilienrecht
(IBR 2009, 1357)

1. Der Streithelfer kann statt auf Seiten des Streitverkündenden dessen Gegner beitreten. Widerspricht der Streitverkündende, muss der Streithelfer ein rechtliches Interesse am Beitritt auf der Gegenseite, also am Obsiegen der Partei, welcher er beitritt, dartun.

2. Ein solches rechtliches Interesse besteht nicht, wenn der Nebenintervenient aus rein wirtschaftlichen Interessen (Kostentitel gegenüber dem Streitverkündenden) beitritt.

Entscheidungsbesprechung zum Urteil LG München I
vom 31.07.2009 – 18 O 19342/08