Das Glas ist auch halb voll – Kommentar zum Eckpunktepapier Wagniskapital

Das Glas ist auch halb voll – Kommentar zum Eckpunktepapier Wagniskapital Björn Weidehaas

VentureCapital Magazin | 12-2015

Das Glas ist auch halb voll
Kommentar zum Eckpunktepapier Wagniskapital

Das Eckpunktepapier Wagniskapital bleibt unzweifelhaft hinter den Erwartungen der Wagniskapitalszene zurück. Dennoch hat die öffentliche Hand durch Fördermittel positive Impulse gesetzt, die nun genutzt und nicht nur kritisiert werden sollten.

Das vom Bundeskabinett am 16.09.2015 verabschiedete „Eckpunktepapier Wagniskapital“ verbessere die Finanzierungssituation von Start-ups keineswegs. Vielmehr wende es dem Bitkom-Geschäftsleiter Niklas Veltkamp zufolge lediglich geplante Verschlechterungen ab. Überhaupt haben die mit dem Eckpunktepapier formulierten Pläne der Bundesregierung in der Szene viel Kritik geerntet. „Mutlos“ seien sie, würden „den durch den Koalitionsvertrag gesteckten Erwartungen nicht gerecht“.

Kommentar von unseren Partnern Björn Weidehaas und Dr. Lorenz Jellinghaus. Beide sind spezialisiert auf Venture Capital und beraten Mandanten im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Björn Weidehaas zusätzlich im Insolvenzrecht.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel: Download