Videoüberwachung am Arbeitsplatz nach dem neuen Datenschutzrecht

Videoüberwachung am Arbeitsplatz nach dem neuen Datenschutzrecht Dr. Philipp Byers Kathrin Wenzel

erschienen im “Betriebs Berater” 25/2017 am 28.08.2017

Ab dem 25.5.2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in allen Mitgliedstaaten unmittelbar und zwingend. Das bisher geltende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) wird damit abgelöst. Folglich finden die Regelungen der DSGVO auch auf Arbeitsverhältnisse Anwendung. Auf nationaler Ebene wird die DSGVO durch das BDSG-neu ergänzt. Sowohl die DSGVO als auch das BDSG-neu sehen umfangreiche Trans­parenz-und Informationspflichten für Unternehmen vor. Dies kann die Zulässigkeit einer Videoüberwachung am Arbeitsplatz zukünftig er­schweren. Der Beitrag setzt sich mit der Frage auseinander, ob und in welchem Umfang der Kameraeinsatz am Arbeitsplatz nach dem neuen Datenschutzrecht noch möglich ist.