Christoph Richter  LUTZ | ABEL

Rechtsanwalt

Christoph Richter

 Christoph Richter  LUTZ | ABEL

Profildetails

Christoph Richter betreut als Leiter der Praxisgruppe Kartellrecht namhafte, auch internationale Mandanten, insbesondere in den kartellrechtlichen Teilbereichen Kartellbußgeldverfahren, kartellrechtliche Compliance, Fusionskontrolle und Vertriebskartellrecht. Darüber hinaus berät er im Kartellvergaberecht sowie im EU-Beihilfenrecht.

  • Deutsches und Europäisches Kartellrecht
  • Fusionskontrolle
  • EU-Beihilfenrecht
  • Kartellvergaberecht
  • Compliance
  • Legal 500 Deutschland & EMEA 2018: Empfohlener Anwalt
  • Rechtsanwalt bei LUTZ | ABEL seit 2015
  • Rechtsanwalt in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Düsseldorf und München, 2012 – 2015
  • Zulassung als Rechtsanwalt, 2012
  • Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf; u.a. Stationen im Bundeskartellamt in Bonn sowie im Brüsseler Büro einer deutschen Wirtschaftskanzlei
  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn, Lausanne und Münster

Beiträge

"Schnelle Bearbeitungszeiten, hohe Sachkenntnis und kreative Vorschläge."

Legal 500 Deutschland 2018

09.12.2021

Beihilfen- und Kartellrecht

Update Kartellrecht: Pflichtlektüre für Genossenschaften, Einkaufs- und Vertriebskooperationen!

Das Bundeskartellamt hat Leitlinien für das Genossenschaftswesen veröffentlicht, die wichtige Hinweise zur kartellrechtlichen Beurteilung der Tätigkeiten von Genossenschaften enthalten, aber auch für Einkaufs- und Vertriebsgemeinschaften sehr relevant…

16.11.2021

Beihilfen- und Kartellrecht

Neue Leitlinien des Bundeskartellamts zum Kronzeugenprogramm

Ein Kartellbußgeld kann für Kronzeugen vollständig erlassen oder zumindest erheblich reduziert werden. Das Bundeskartellamt hat in den neuen Leitlinien die Voraussetzungen des Kronzeugenprogramms konkretisiert.

26.02.2021

Beihilfen- und Kartellrecht

10. GWB-Novelle: Compliance lohnt sich (jetzt noch mehr)!

Bei der Zumessung von Kartellbußgeldern können ab sofort Compliance-Maßnahmen, die vor oder nach einem Kartellverstoß getroffen wurden, bußgeldmindernd berücksichtigt werden. Dies gilt sogar für „gescheiterte“ Compliance-Maßnahmen.

19.02.2021

Beihilfen- und Kartellrecht

Quo vadis, Kartellverfolgung? Kronzeugen, Whistleblower & Algorithmen

Das Kronzeugenprogramm des Bundeskartellamtes wurde im Rahmen der 10. GWB-Novelle kodifiziert. Außerdem erprobt das Amt neue Ermittlungsansätze zur Aufdeckung von Kartellen und will das digitale Hinweisgebersystem für Whistleblower ausbauen.

11.02.2021

Beihilfen- und Kartellrecht

Verschärfung der kartellrechtlichen Missbrauchsaufsicht über Digitalkonzerne

Die 10. GWB-Novelle ist am 19.01.2021 in Kraft getreten. Ein wesentliches Ziel besteht darin, marktmächtige Digitalkonzerne künftig frühzeitiger und „schärfer“ kontrollieren zu können.

29.01.2021

Beihilfen- und Kartellrecht

Erhebliche Erhöhung der Obergrenzen für Corona-bedingte Beihilfen

Die EU-Kommission hat am 28.01.2021 den „Corona-Beihilferahmen“ vom 19. März 2020 erneut verlängert und erweitert. Hierbei wurden u.a. die zulässigen Höchstgrenzen für Corona-bedingte Beihilfen deutlich erhöht.

25.01.2021

Beihilfen- und Kartellrecht

Kooperationen zwischen Wettbewerbern: 10. GWB-Novelle ermöglicht mehr Rechtssicherheit

Im Zuge der 10. GWB-Novelle wurde ein Anspruch auf eine kartellbehördliche Entscheidung über (horizontale) Kooperationen zwischen Wettbewerbern eingeführt, um mehr Rechtssicherheit zu ermöglichen.

21.01.2021

Beihilfen- und Kartellrecht

Update Fusionskontrolle: Signifikante Anhebung der Anmeldeschwellen

Die 10. GWB-Novelle ist am 19. Januar 2021 in Kraft getreten. Im Vergleich zum ursprünglichen Entwurf wurden im Gesetzgebungsverfahren noch einige äußerst praxisrelevante Änderungen u.a. im Bereich der Fusionskontrolle vorgenommen.

18.11.2020

Beihilfen- und Kartellrecht

Legal, illegal ... vertikal?

Die direkte oder indirekte vertikale Festsetzung von Fest- und/oder Mindestpreisen im Wiederverkauf ist grundsätzlich verboten. Zur Anhebung des Preisniveaus kommt als kartellrechtskonforme Alternative ein selektives Vertriebssystem in Betracht.

11.11.2020

Venture Capital / M&A

LUTZ | ABEL berät Bayern Kapital bei Finanzierungsrunde in CatalYm GmbH

CatalYm GmbH, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das neuartige Krebsimmuntherapien, entwickelt, sichert sich EUR 50 Mio. in Serie-B-Finanzierungsrunde.

10.11.2020

Beihilfen- und Kartellrecht

Kartellrechtskonforme Gestaltung digitaler Handelsplattformen

Digitale Handelsplattformen wirken (zwar) effizienzsteigernd, können aber gegen das Kartellverbot verstoßen. Aus der Fallpraxis des Bundeskartellamtes ergeben sich Hinweise, wie eine kartellrechtskonforme Gestaltung gelingen kann.

16.10.2020

Beihilfen- und Kartellrecht

Staatlicher Beitrag zu ungedeckten Fixkosten für Unternehmen mit Corona-bedingten Umsatzeinbußen

Die EU-Kommission hat den „Corona-Beihilferahmen“ vom 19. März 2020 verlängert und erweitert. Künftig dürfen Unternehmen, deren Umsatz infolge des Corona-Ausbruchs im Vergleich zu 2019 um mehr als 30% eingebrochen ist, mit einem staatlichen Beitrag zu…

06.04.2020

Beihilfen- und Kartellrecht

EU-Kommission erlaubt 100%ige Risikoabdeckung für KMU-Darlehen

Die EU-Kommission erlaubt den EU-Mitgliedstaaten ab sofort, bei Darlehen für kleine und mittlere Unternehmen 100% des Risikos abzudecken, um deren Liquiditätsbedarf zur Bewältigung der Corona-Krise zu decken.

26.03.2020

Beihilfen- und Kartellrecht

„Unbegrenzte“ Liquidität: EU-Kommission genehmigt deutsche Darlehensprogramme

Staatliche Beihilfen für Unternehmen, die infolge der Corona-Krise in wirtschaftliche Schieflage geraten sind.

19.02.2020

Beihilfen- und Kartellrecht

Kronzeugenprogramm für kartellbeteiligte Unternehmen wird kodifiziert

Das bisher in der sog. Bonusregelung geregelte Kronzeugenprogramm des Bundeskartellamtes, auf dessen Grundlage die Reduzierung oder sogar der Totalerlass eines ansonsten zu verhängenden Kartellbußgeldes möglich ist, soll im Rahmen der kommenden 10. GWB-Novelle…

31.01.2020

Beihilfen- und Kartellrecht

Im Visier: Amazon, Facebook und Google

Im Zuge der bevorstehenden 10. GWB-Novelle sind zum Teil weitreichende Änderungen der kartellrechtlichen Missbrauchskontrolle beabsichtigt, um den Missbrauch von Marktmacht insbesondere durch große digitale Plattformen wie Amazon, Facebook und Google…

11.12.2019

Beihilfen- und Kartellrecht

Anspruch auf kartellbehördlichen "Comfort Letter" schafft mehr Rechtssicherheit bei Kooperationen

"Im Zuge der bevorstehenden 10. GWB-Novelle ist beabsichtigt, einen Anspruch auf eine förmliche kartellbehördliche Entscheidung ("Comfort Letter") in Bezug auf Kooperationen zwischen Wettbewerbern einzuführen, um mehr Rechtssicherheit für die beteiligten…

20.11.2019

Beihilfen- und Kartellrecht

10. GWB-Novelle: Änderungen bei der Fusionskontrolle geplant

Im Rahmen der bevorstehenden 10. GWB-Novelle ist beabsichtigt, die Vorschriften im Bereich der Fusionskontrolle zu ändern. So soll u.a. die 2. Inlandsumsatzschwelle auf 10 Mio. Euro angehoben werden, was zu einer spürbaren Verringerung der Anzahl anzumeldender…

21.02.2019

Beihilfen- und Kartellrecht

Bundesgerichtshof erschwert die Durchsetzung von Kartellschadenersatzansprüchen

Der BGH hat festgestellt, dass bei einem Quoten- und Kundenschutzkartell die Voraussetzungen für einen Anscheinsbeweis weder hinsichtlich des Eintritts eines Schadens, noch hinsichtlich der Kartellbefangenheit einzelner Aufträge erfüllt sind (BGH, Urteil…

08.11.2018

Beihilfen- und Kartellrecht

Müssen Kartellanten bei der Selbstreinigung Harakiri begehen, um nicht ausgeschlossen zu werden?

Der Europäische Gerichtshof hat die Pflicht kartellbeteiligter Unternehmen zur Zusammenarbeit mit dem öffentlichen Auftraggeber im Rahmen der vergaberechtlichen Selbstreinigung auf „unbedingt erforderliche“ Maßnahmen beschränkt (EuGH, Urteil vom 24.10.2018,…

06.09.2018

Beihilfen- und Kartellrecht

Nach Schließung der „Wurstlücke“: Bundeskartellamt intensiviert Kartellverfolgung

Das Bundeskartellamt hat nach der Schließung einer bis Mitte 2017 bestehenden Haftungslücke die Kartellverfolgung intensiviert: Nach Bußgeldern von knapp 125 Mio. Euro (2016) und rund 66 Mio. Euro (2017) wurden im laufenden Jahr 2018 bereits Bußgelder…

07.08.2018

Beihilfen- und Kartellrecht

Bußgelder gegen Elektronikhersteller wegen unzulässiger vertikaler Festsetzung von Wiederverkaufspreisen

Die EU-Kommission hat Bußgelder i. H. v. insgesamt 111 Mio. gegen vier Elektronikhersteller verhängt, die ihren Online-Einzelhändlern Fest- oder Mindestpreise für den Wiederverkauf ihrer Produkte vorgegeben hatten.

20.07.2018

Beihilfen- und Kartellrecht

Fusionskontrolle: Bundeskartellamt und Bundeswettbewerbsbehörde veröffentlichen Leitfaden zur neuen Transaktionswert-Schwelle

Das Bundeskartellamt und die Bundeswettbewerbsbehörde haben die finale Fassung des Leitfadens zur neuen Transaktionswert-Schwelle in der Fusionskontrolle veröffentlicht.

18.07.2018

Beihilfen- und Kartellrecht

EU-Kommission veröffentlicht neuen Leitfaden für die Durchführung von Beihilfeverfahren

Die EU-Kommission hat am 16.07.2018 einen neuen Leitfaden für die Durchführung von Beihilfeverfahren veröffentlicht, der Orientierungshilfen zur praktischen Abwicklung solcher Verfahren beinhaltet.

02.03.2018

Beihilfen- und Kartellrecht

OLG Düsseldorf erhöht im Vertikalfall nachträglich Kartellbußgeld gegen die Drogeriekette Rossmann von 5,25 auf 30 Mio. Euro

Das OLG Düsseldorf hat ein zuvor vom Bundeskartellamt gegen die Drogeriekette Rossmann wegen vertikaler Preisabsprachen beim Vertrieb von Röstkaffeeprodukten verhängtes Bußgeld von 5,25 auf 30 Mio. Euro erhöht (OLG Düsseldorf, Urteil vom 28. Februar 2018;…

05.02.2018

Beihilfen- und Kartellrecht

Internetvertrieb: Pauschales Verbot der Nutzung von Preissuchmaschinen innerhalb eines selektiven Vertriebssystems ist rechtswidrig!

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem kürzlich veröffentlichten Beschluss entschieden, dass ein pauschales Verbot der Nutzung von Preissuchmaschinen innerhalb eines selektiven Vertriebssystems, das nicht an qualitative Anforderungen anknüpft, rechtswidrig…

27.06.2017

Beihilfen- und Kartellrecht

Kartellrecht: Die 9. GWB-Novelle ist in Kraft getreten!

Die 9. GWB-Novelle ist am 9. Juni 2017 in Kraft getreten. Anlass der Novellierung ist die Umsetzung der EU-Kartellschadensersatzrichtlinie in deutsches Recht. Zugleich soll sichergestellt werden, dass sich Kartellbeteiligte nicht mehr durch bestimmte…

05.04.2016

Beihilfen- und Kartellrecht

Kommunale Krankenhausfinanzierung mit EU-Beihilfenrecht vereinbar

Die kommunale Krankenhausfinanzierung ist nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) mit dem europäischen Beihilfenrecht vereinbar, sofern das Krankenhaus mit der Erbringung von Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse…

02.03.2016

Vergaberecht

Abstraktes Punkte- oder Schulnotensystem als Bewertungsmaßstab unzulässig!

Das OLG Düsseldorf hat in zwei vor kurzem veröffentlichten Entscheidungen (Beschluss vom 16.12.2015, Az.: VII-Verg 25/15; Beschluss vom 21. Oktober 2015, Az.: VII-Verg 28/14) seine Rechtsprechung zur Bestimmtheit und Transparenz von Bewertungsmaßstäben…