Dr. Benjamin Baisch  LUTZ | ABEL

Rechtsanwalt | Lehrbeauftragter der Hochschule Ludwigsburg

Dr. Benjamin Baisch

Dr. Benjamin Baisch  LUTZ | ABEL

Profildetails

Dr. Benjamin Baisch ist im gesamten Handels- und Vertriebsrecht tätig und zeichnet sich durch besondere Expertise in den Bereichen Prozessführung und Schiedsverfahren aus. Zu seinen Mandanten zählen mittelständische Unternehmen und Konzerne aus IT, Produktion sowie Maschinenbau. Zudem ist er Dozent an der Hochschule Ludwigsburg für Zivilprozessrecht und Co-Autor mehrerer Beiträge in der Fachliteratur.

Mandanten schätzen seine juristische Expertise und seine verlässliche Arbeitsweise.

  • Vertrags- und Vertriebsrecht
  • Handelsrecht
  • Logistikrecht
  • Produkthaftung
  • Prozessführung
  • Schiedsverfahren
  • Legal 500 Deutschland 2021: Empfohlener Anwalt
  • Rechtsanwalt bei LUTZ | ABEL seit 2019
  • Lehrbeauftragter für Zivilprozessrecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, 2019 – 2021
  • Rechtsanwalt bei Gleiss Lutz in Stuttgart, 2017 – 2019
  • Promotion zum Dr. jur. an der Universität zu Köln, 2018
  • Zulassung als Rechtsanwalt, 2017
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen
  • Beratung und Vertretung eines deutschen Tier 2-Suppliers gegen die Schadensersatzklage eines chinesischen Tier 1-Suppliers in einem Schiedsverfahren
  • Beratung und Vertretung in einem Schiedsverfahren für einen weltweit tätigen Großkonzern betreffend die Durchsetzung vertraglicher Garantieansprüche wegen Verletzung der CE-Kennzeichnungspflichten
  • Beratung und Vertretung eines mittelständischen Metallerzeugers in einem Rechtsstreit vor staatlichen Gerichten betreffend die Lieferung von Toranlagen und Sicherheitstechnik für eine Großbaustelle in Saudi-Arabien
  • Erstellung eines Schadensersatzgutachtens über die Haftung eines Baustellenbetreibers für die Beschädigung von Transportwegen

Beiträge

"Empfohlener Anwalt"

Legal 500 Deutschland 2021

20.07.2020

Commercial

Interview zum Buch | Vertrieb von Waren und Dienstleistungen in Zeiten von Corona

Was passiert, wenn eine Lieferung aufgrund Corona nicht eintreffen konnte? Welche vertraglichen Pflichten bestehen fort oder entfallen durch Corona? Ein Interview mit Autoren des Buches „Vertrieb von Waren und Dienstleistungen in Zeiten von Corona“ vom…

18.03.2020

Commercial

Rechtliche Auswirkungen des Coronavirus auf Lieferbeziehungen

Der Coronavirus und die damit einhergehenden Vorsichtsmaßnahmen haben erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen. Betriebsstörungen, krankheits- und quarantänebedingter Personalmangel sowie Reiseverbote führen zu Störungen in der Liefer- und Beschaffungskette.…

05.07.2019

Bau- und Immobilienrecht

EuGH kippt HOAI

Der EuGH hat entschieden: Die HOAI verstößt gegen Europarecht. Mindestsatzklagen von Architekten und Ingenieuren sind gefährdet.

Publikationen

01.10.2021ZVglRWiss 120/2021, 235 ff.

Internationale Lieferbeziehungen und Zulieferernominierung: Rechtliche Aspekte und Auslegungsfragen

In Zusammenarbeit mit: Dr. Marius Mann MBA, M.Jur. (Oxford)

01.08.2021Lexology, Getting the Deal Through – Commercial Contracts 2021, Germany 08/2021

Commercial Contracts in Germany

In Zusammenarbeit mit: Dr. Marius Mann MBA, M.Jur. (Oxford), Björn Weidehaas

15.07.2020ZVertriebsR 07/2020, 211 PDF

Unmöglichkeit der Leistung in Zeiten von COVID-19

In Zusammenarbeit mit: Dr. Marius Mann MBA, M.Jur. (Oxford), Ute Schenn

24.06.2020C.H.BECK, 2020, ISBN 978-3-406-76059-4

Vertrieb von Waren und Dienstleistungen in Zeiten von Corona

In Zusammenarbeit mit: Dr. Marius Mann MBA, M.Jur. (Oxford), Ute Schenn

01.08.2019Lexology, Getting the Deal Through – Commercial Contracts 2019, Germany 08/2019

Commercial Contracts in Germany

In Zusammenarbeit mit: Dr. Marius Mann MBA, M.Jur. (Oxford), Björn Weidehaas