Dr. Cornelius Renner  LUTZ | ABEL

Partner | Rechtsanwalt | Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht | Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz | Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin

Dr. Cornelius Renner

Dr. Cornelius Renner  LUTZ | ABEL

Profildetails

Dr. Cornelius Renner ist spezialisiert auf IP-, IT- und Medienrecht sowie unlauteren Wettbewerb und Datenschutzrecht. Er verfügt über große Erfahrung in der Beratung komplexer IP- und IT-Verträge. Sein breites technisches Verständnis ist dabei von großem Wert. Im IP-Recht setzt er Rechte aus dem geistigen Eigentum durch, entwickelt Schutzstrategien und wehrt Angriffe Dritter ab. Er hat langjährige Prozesserfahrung, vor allem im Bereich des einstweiligen Rechtschutzes.

Zu seinen Mandanten gehören insbesondere große und mittelständische Unternehmen sowie zahlreiche Start-ups. Im Medienrecht berät er zudem öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten.

  • Presse- und Medienrecht
  • Urheberrecht
  • IT-Recht
  • Markenrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Forschungs- und Entwicklungsverträge
  • Handelsblatt & Best Lawyers 2021: Einer der besten Rechtsanwälte im IT-Recht in Deutschland
  • Legal 500 Deutschland & EMEA 2018: Empfohlener Anwalt
  • WirtschaftsWoche 2019: „Top Anwalt“ – Die renommiertesten Urheberrechtler
  • Rechtsanwalt bei LUTZ | ABEL seit 2020
  • Mitglied des Fachanwaltsausschusses "Urheber- und Medienrecht" bei der Rechtsanwaltskammer Berlin seit 2014
  • Partner (2009 – 2019), zuvor Rechtsanwalt (2003 – 2008) in einer mittelständischen Kanzlei
  • Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin seit 2009
  • Promotion zum Dr. jur. an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2001
  • Rechtsreferendariat in Berlin und New York
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld und der Humboldt-Universität zu Berlin, 1994 – 1999

Beiträge

"Einer der besten Rechtsanwälte im IT-Recht in Deutschland."

Handelsblatt & Best Lawyers 2021

05.10.2021

Venture Capital / M&A

LUTZ | ABEL berät Hemovent bei Übernahme durch MicroPort

Die MicroPort Scientific Corporation hat durch ihre Tochtergesellschaft MicroPort Surgical B.V. 100 % der Geschäftsanteile an der Hemovent GmbH zu einem Kaufpreis von bis zu EUR 123 Millionen erworben. Mit Vollzug der Transaktion wird die Hemovent GmbH…

28.04.2021

IP-Recht

LUTZ | ABEL setzt für Radio Bremen medienrechtlichen Auskunftsanspruch durch

Nach der Vertragsaufhebung und Abfindungszahlung des ehemaligen Vorstandssprechers eines kommunalen Verkehrsunternehmens im Jahr 2014 wollte Radio Bremen vergebens mögliche Gründe für eine Vertragsbeendigung ohne Abstandszahlungen in Erfahrung bringen.…

18.03.2021

IP-Recht

Dringender Handlungsbedarf beim Schutz von Geschäftsgeheimnissen

Der Schutz von Geschäftsgeheimnissen ist für Unternehmen essentiell. Erste Gerichtsentscheidungen zum Geschäftsgeheimnisgesetz zeigen, wie wichtig es ist, angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen zu implementieren. Nur so können sich Unternehmen auf den Schutz…

11.11.2020

Venture Capital / M&A

LUTZ | ABEL berät Bayern Kapital bei Finanzierungsrunde in CatalYm GmbH

CatalYm GmbH, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das neuartige Krebsimmuntherapien, entwickelt, sichert sich EUR 50 Mio. in Serie-B-Finanzierungsrunde.

04.11.2020

Venture Capital / M&A

LUTZ | ABEL berät Round2 Capital bei Investment in Myra Security in zweistelliger Millionenhöhe

Myra Security und Round2 Capital erweitern ihre bestehende Zusammenarbeit. Das Cyber-Security Unternehmen setzt in Zeiten wachsender Digitalisierung auf weitere Expansion. LUTZ | ABEL berät Round2 Capital bei Investition in Myra Security.

28.01.2020

Venture Capital / M&A

Beratung bei Temedica-Finanzierungsrunde in Höhe von EUR 17 Mio.

Das Healthcare Start-up Temedica GmbH sichert sich EUR 17 Mio. im Rahmen der Serie-B-Finanzierungsrunde.

Termine

05.04.2022

Arbeitsrechtliche Fallstricke vermeiden

10.00 Uhr - 14.30 Uhr

Publikationen

01.10.2009GRUR 10/2009, 809 ff.

Unterlassung von Handlungen Dritter? – Die Erfolgshaftung im gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht

In Zusammenarbeit mit: Dr. André Schmidt