Dr.  Philipp  Knitter  LUTZ | ABEL

ASSOCIATE | RECHTSANWALT

Dr. Philipp Knitter

Dr.  Philipp  Knitter  LUTZ | ABEL

Profildetails

Dr. Philipp Knitter berät Unternehmen und die öffentliche Hand im Zusammenhang mit Digitalisierungsprojekten. Seine Beratung umfasst sämtliche Fragen des IT- und Datenschutzrechts.
Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der außergerichtlichen und gerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Datenschutz- und Persönlichkeitsrecht sowie in der Verteidigung gegen solche Ansprüche.

  • IT-Recht
  • Datenschutzrecht
  • Markenrecht
  • Urheberrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Dissertationspreis des Deutschen Arbeitsgerichtsverband e.V. (DArbGV) für die Dissertation "Digitale Weisungen", 2023
  • Wissenschaftspreis der Stiftung “Theorie und Praxis des Arbeitsrechts” für die Dissertation “Digitale Weisungen”, 2022
  • Hugo Sinzheimer Preis für die Dissertation “Digitale Weisungen”, 2022
  • Rechtsanwalt bei LUTZ | ABEL seit 2023
  • Zulassung als Rechtsanwalt 2023
  • Rechtsreferendariat in Hamburg mit Stationen u.a. im Bundesministerium für Arbeit und Soziales und mehreren international tätigen Wirtschaftskanzleien
  • Wissenschaftliche Mitarbeit in mehreren internationalen Großkanzleien in den Bereichen Arbeitsrecht, Restrukturierung und Insolvenz
  • Promotion zum Dr. jur. an der Bucerius Law School in Hamburg, 2022
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School und am Chicago – Kent College of Law, USA, 2013-2018

Beiträge

20.09.2023

IT-Recht und Datenschutz

Zoom trainiert KI nicht (mehr) mit Nutzerdaten – Wie Unternehmen ihre Daten vor ungewolltem KI-Training durch andere Tools schützen können

Immer mehr Software-Anbieter versuchen, Nutzerdaten für das Training von Künstlicher Intelligenz (KI) fruchtbar zu machen. Das jüngste Beispiel einer Änderung der Zoom-AGB zeigt, dass sich Verwender schnell unbemerkt rechtlichen Risiken aussetzen.