Steffen Krämer  LUTZ | ABEL

Partner | RECHTSANWALT | FACHANWALT FÜR BAU- UND ARCHITEKTENRECHT

Steffen Krämer

 Steffen Krämer  LUTZ | ABEL

Profildetails

Steffen Krämer ist auf die außergerichtliche und gerichtliche Beratung im privaten Baurecht spezialisiert. Neben der projektbegleitenden Beratung von Auftraggebern vertritt er ebenso die Interessen der Auftragnehmer. Als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht berät er mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung und Realisierung neuer Unternehmensstandorte. Hier liegt sein Interessenschwerpunkt insbesondere auf der Begleitung nachhaltiger und klimafreundlicher Projektkonzepte.

Zu seinen Mandanten zählen außerdem führende deutsche Baukonzerne sowie prämierte Architekturbüros. Diese berät er umfassend sowohl vor als auch während der Ausführung ihrer Bauvorhaben sowie im Rahmen der gerichtlichen Durchsetzung ihrer Ansprüche. Regelmäßig veröffentlicht Steffen Krämer zudem Beiträge im Fachmagazin „Der Bauunternehmer“. Mandanten schätzen seine fachliche Expertise ebenso wie seine zielorientierte Herangehensweise.

  • Projektbegleitende Rechtsberatung
  • Bauvertragsrecht
  • Bauschadensrecht
  • Prozessführung (Litigation)
  • Haftungs- und Honorarrecht der Architekten und Ingenieure
  • Rechtsanwalt bei LUTZ | ABEL seit 2019
  • Zulassung als Rechtsanwalt, 2018
  • Ergänzungsstudium für Juristen an der Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer
  • Rechtsreferendariat in Koblenz
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz

Beiträge

20.09.2023

IT-Recht und Datenschutz

Zoom trainiert KI nicht (mehr) mit Nutzerdaten – Wie Unternehmen ihre Daten vor ungewolltem KI-Training durch andere Tools schützen können

Immer mehr Software-Anbieter versuchen, Nutzerdaten für das Training von Künstlicher Intelligenz (KI) fruchtbar zu machen. Das jüngste Beispiel einer Änderung der Zoom-AGB zeigt, dass sich Verwender schnell unbemerkt rechtlichen Risiken aussetzen.

02.08.2023

Bau- und Immobilienrecht

Die Befangenheit des Sachverständigen

19.10.2022

Bau- und Immobilienrecht

Zur Streitverkündung in Bauprozessen

Kaum ein größerer Bauprozess kommt ohne Streitverkündungen aus. Vielmehr ist es unter den Beteiligten ein Automatismus sich wechselseitig den Streit zu verkünden. Hierbei kommt es jedoch nicht selten zu Nachlässigkeiten. Wir erklären, welche Risiken bestehen…

28.10.2021

Bau- und Immobilienrecht

Kein Ersatz für Nachtragsbearbeitungskosten – oder doch?

Nach dem Urteil des BGH vom 22.10.2020 (Az.: VII ZR 10/17) sind die Kosten eines Privatgutachters, die der Auftragnehmer zur Ermittlung seiner Vergütung nach § 2 Abs. 5 VOB/B aufwendet, nicht als Teil der Mehrkosten zu erstatten.

14.05.2020

Bau- und Immobilienrecht

Weiterhin keine Klarheit für Architekten und Ingenieure

Die ersehnte BGH-Entscheidung zu den Folgen der vom EuGH angenommenen Unionsrechtswidrigkeit der Mindestsätze der HOAI für laufende Gerichtsverfahren zwischen Privatpersonen ist ausgeblieben. Nun muss der EuGH erneut entscheiden.

11.05.2020

Bau- und Immobilienrecht

Mehrvergütungsanspruch wegen coronabedingter Änderung des SiGe-Plans

Die aktuellen Verordnungen von Bund und Ländern haben unmittelbare Auswirkungen auf die Baustellen. Auch die Auftragnehmer müssen Maßnahmen zum Infektionsschutz treffen. Wir informieren, wer die Kosten hierfür trägt.

30.04.2020

Bau- und Immobilienrecht

Übersicht: Die Corona-Einreisebestimmungen aller Bundesländer

Auf Grundlage einer bundesweit geltenden Musterverordnung zu Quarantänebestimmungen für Ein- und Rückreisende sind die einzelnen Bundesländer legitimiert, eigenständige Einreisequarantäneverordnungen zu erlassen. Hierzu geben wir eine Übersicht.

24.04.2020

Bau- und Immobilienrecht

Update zur Einreise-Quarantäneverordnung Bayern

Über die unmittelbaren Auswirkungen des Coronavirus hinaus, wird der Bauablauf auch durch die Einreise- und Quarantänebestimmungen der Staatsregierung belastet. Wir informieren über die aktuelle Einreise-Quarantäneverordnung des Landes Bayern und ihre…

03.03.2020

Bau- und Immobilienrecht

Sperrwirkung der förmlichen Abnahme nach VOB/B

Hinsichtlich der Fälligkeit der Werklohnforderung streiten der Bauherr und das ausführende Bauunternehmen regelmäßig um die Frage der Abnahme. Entscheidende Voraussetzung zum Umgang mit dieser Thematik ist ein Verständnis für die einzelnen Abnahmealternativen…

06.08.2019

Bau- und Immobilienrecht

Verkehrssicherungspflichten: Risiko des Bauherrn?

Wer trägt beim Bau die Verkehrssicherungspflicht? Nach einem Unfall sucht jeder die Schuld beim Anderen. Oft trifft es den Bauherrn. Aber nicht immer.

Publikationen

01.04.2021Der Bauunternehmer 04/2021, 7

Urteil: Auftragnehmer muss Privatgutachter selbst bezahlen

27.02.2020Der Bauunternehmer 03/2020, 6

Nimmt der Bauherr die Leistung nicht ab, bekommt der Auftragnehmer kein Geld

01.04.2019Der Bauunternehmer 05/2019, 6

Jetzt haftet auch der Projektentwickler bei Beschädigung des Nachbargrundstücks